Die Fjordstadt

Im westlichen Aalborg, ganz in der Nähe von dem Hafen liegt die Fjordstadt, die aus kleinen, selbst gebauten und oft sehr bunten Häusern besteht – eine Atmosphäre, als ob hier viele Künstler wohnten.

Altes Fischerdorf

Die Fjordstadt begann in den 1930er Jahren aufzugehen, als viele der armen Leute der Stadt ihr niedriges Einkommen mit Fischfang ergänzten. Die armen Fischer nutzten die Schuppen in der Fjordstadt, um ihre Netze und Angelgeräte als Schutz vor Wind und Wetter aufzubewahren, wenn der Wind frisch über das Wasser des Limfjords blies.

Koloniegärten

Heute sind die kleinen Fischschuppen zu gemütlichen Häusern umgebaut und als was ganz Besonderes, wurde das Areals offiziell als Kleingarten anerkannt worden. Von den gepflegten Rasenflächen und gut geschnittenen Hecken der Kleingärten bis hin zu den fantasievollen und selbstgebauten Häusern in Fjordstadt ist es jedoch ein weiter Weg – aber es lohnt sich für das Erlebnis.

Zentrale Lage

Wenn Sie entlang der Hafenfront von Aalborg spazieren, ist es ganz empfehlenswert, an die Fjordstat vorbeizuschauen, um die schönen Häuser zu erleben und die Atmosphäre ganz nah zu genießen. Vergessen Sie dabei nicht, das Kulturcenter am Fjordstadt zu besuchen, wo Sie die Gelegenheit haben, ein kaltes Bier zu genießen – ganz zu günstiger Preise.

Lesen Sie mehr über die Fjordstadt…(Dänisch)